Vorstellungen auf Deutsch

Het Laagland auf Deutsch

Theatergruppe Het Laagland, ansässig in Sittard, ist das professionelle Jugendtheater Limburgs, das sowohl im eigenen Haus als auch vor Ort, auf regionalen und (inter)nationalen Bühnen sowie in Schulen ein breites Publikum mit eigenwilligem Theater hoher Qualität überrascht und bereichert, das Kinder ernst nimmt, Jugendliche anregt und Erwachsene berührt. Auf nationalem Niveau gehört Het Laagland, staatlich gefördert, zu den renommierten Theatergruppen.

Unsere Theatergruppe produziert Aufführungen von dieser Vorstellungen auf Deutsch. 

Het Laagland erfüllt das persönliche und gesellschaftliche Bedürfnis nach Phantasie

als Quelle der Lebenskraft und des Wachsens. Als Geschichtenerzähler sprechen wir
mittels der Magie unseres Mediums Theater Jung und Alt auf die unbewusste Kraft ihrer eigenen Phantasie an.

Unsere Vorstellungen sind geradeheraus und gehen unter die Haut. Wir sehen einander und unserem Publikum direkt in die Augen. Offenherzig, überall und immer wir selbst. Unsere Einladung ist herzlich, die Schwelle niedrig. Der Inhalt ist wesentlich und die künstlerische Messlatte hängt hoch.
Erfinderisch eingesetzte dramatische Mittel, intensive Spielfreude und eine sprühende Schauspielerenergie werden bei Het Laagland verbunden mit einer großen Liebe zum Inhaltsreichtum sowie mit dem Wunsch, klassischen mehrschichtigen Erzählungen für Jung und Alt erneut Bedeutung zu geben. Das Alter der Zielgruppe ist vor allem 4 bis 18 Jahre, und Het Laagland hat im Durchschnitt 200 Auftritte pro Jahr.

EXPEDITION PETER PAN

EXPEDITION PETER PAN

EXPEDITION PETER PAN

Garantiert erkennbar für jeden der mit Erwachsenen zu tun hat, selbst einer ist oder mal einer werden will.

Die Bühne steht voller unterschiedlicher Nachtkästchen und Nachttischlampen. Schimmergebiet zwischen Schlafen und Wachen. Hier ist Nimmerland. Alles kann hier geschehen. Du musst es nur sehen können. Du musst es dir nur vorstellen können.

Wenn du diese Fähigkeit verloren hast, hilft Peter Pan als unsichtbarer Gastgeber ein wenig. Hier, in Nimmerland, findet die 'Dropping' fünf Erwachsener statt, die wohl ganz weit von der Kraft Ihrer Fantasie abgeschweift sind. Es begint das Abenteuer ihres Lebens.

Im schicken Anzug oder Barfuss mit ihren Krawatten als Indianenfedern auf Abenteuer, blasen sie ihrer Lust und ihrem Mut gross träumen zu können neues Leben ein. Damit sie sich wieder erinnern wie man vom Boden abheben kann.

Bild, Spiel, Musik, Sang, Tanz und Special Effects; Das Publikum, gespannt wie ein Flitzebogen, wird mitgerissen von der einen nach der anderen Überraschung die Peter Pan für diese verstaubten Erwachsenen im Petto hat. Garantiert erkennbar für jeden der mit Erwachsenen zu tun hat, selbst einer ist oder mal einer werden will.

Nach der spritzigen Koproduktion in 2012 mit dem JES-Theater Stuttgart hat die Niederländerin Inèz Derksen, Theaterregisseurin und Künstleriche Leiterin von Het Laagland jetzt mit ihrem eigenen Laagland-Ensemble eine freche und verrückte neue Fassung entwickelt.

Vorstellungsinformationen
Familienvorstellung: 8-108 Jahren / Dauer: 70 min

Presse
'SPIELFREUDE UND ELFENSTAUB PLATZEN VON DER BÜHNE.'
**** De Volkskrant 23-02-2015 
'BEI HET LAAGLAND WEISS MAN MIT MINIMALEN MITTELN WUNDERBAR ZU ZAUBERN'.
**** Theaterkrant.nl 21-02-2015) 

Diese Laaglandvorstellung kann sowohl auf Deutsch als auch auf Niederländisch aufgeführt werden.

Für Buchungen oder weitere Informationen können Sie mit uns Kontakt aufnehmen mit Simone Mager, email: simone@hetlaagland.nl
  
Eine Koproduktion von Het Laagland mit JES Stuttgart, DE.


Besetzung/team
Konzept: Inèz Derksen & Christian Schönfelder
Regie: Inèz Derksen
Spiel & Text: Aafke Buringh, Kim Berkenhagen/Anne Rats/Kiki van Aubel, Lennart Monaster, Gijs Nollen, Folmer Overdiep
Bühne: Bas Zuyderland
Kostüme: Jorine van Beek
Dramaturgie: Ludo Costongs

JETZT NICHT!

ist eine scharf umrissene, leichtfüßige Vorstellung über die geheime Sehnsucht eines Kindes, das tapfer versucht, die Last seiner Eltern zu tragen. Der Wunsch, wirklich gesehen und gehört zu werden.

Bitte, schauen Sie sich den Trailer an!
 
Ein Schauspieler erzählt und spielt die Geschichte von Hannes, die lockere Art, mit welcher das geschieht, macht aus dem ernsten Thema eine rührende Vorstellung mit trockenem Witz. Eine kleine Geschichte nah am Leben.

Hannes ist 8 Jahre alt und liebt Pommes. Er hat es nicht leicht, denn jeden Tag bekommt er von seinem Vater und seiner Mutter zu hören, wie lieb seine Schwester war. Hannes hat seine Schwester nie gekannt. Und doch ist Hanna da, immer und überall. Seine Eltern sorgen dafür, dass Hanna nicht vergessen wird. „Hanna ist immer unter uns“, sagt Mutter beim Essen. Aber wenn Hannes unter den Tisch schaut, sieht er nichts. Wie kann man gegen eine Schwester ankämpfen, die ein Engel ist? Hannes ersinnt allerhand Schliche, um auch beachtet zu werden …

NATIONALE PRESSESTIMMEN ÜBER DIESE VORSTELLUNG 
“Regisseurin Inèz Derksen weiß sich perfekt in die innere Erlebniswelt von Kindern zu versetzen. Und das versteht sie auch noch hevorragend dramatisch umzusetzen.”
(Trouw, NL)

“Absoluter Höhepunkt. Auf bewundernswerte Weise hat Derksen eine leichtfüßige Vorstellung inszeniert, in der sie Humor und Leichtigkeit in intensives Kinderleid und Einsamkeit bringt.” (De Telegraaf, NL)

VORSTELLUNGSINFORMATIONEN
Alter: ab 7 Jahren
Aufführungsdauer: 50 Minuten
Spielstätte: max. 60 Kinder (€ 360 exkl. MwSt.)

BESETZUNG / TEAM
Regie: Inèz Derksen
Text: Guy Kretna
Schauspieler: Christian Cadenbach
Bühnenbild: Bas Zuyderland
Kostüm: Jorine van Beek
Musikalische Einstudierung: Marlou Obers

Diese Laaglandvorstellung kann sowohl auf Deutsch als auch auf Niederländisch aufgeführt werden.

Für Buchungen oder weitere Informationen können Sie mit uns Kontakt aufnehmen mit Mirjam Stam.
Tel.: 0031-(0)46 400 72 73 und/oder email: mirjam@hetlaagland.nl 


ÜBER DIE REGISSEURING
Inèz Derksen, Gründerin, Künstlerische Leiterin von Het Laagland und Regisseurin
studierte Theaterregie in Amsterdam. In 2001 zog sie als Mitgründerin der Theatergruppe Het Laagland nach Limburg , wo sie seitdem lebt und seit 2007 die künstlerische Leitung innehat. Sie ist bekannt für ihre energiereichen und fantasievollen Inszenierungen, in denen sie mit der Spielfreude ihrer Schauspieler große Stoffe für Kinder und Erwachsene lebendig werden lässt.
Gute deutschsprachige Theaterstücke inszeniert sie gerne auf Niederländisch, z.B. "Ursle" (Guy Krneta) "Frage nicht Julchen" (Daniel Call), "An der Arche um Acht" (Ulrich Hub), "Steht auf wenn ihr Schalker seid", "Ich bin ein guter Vater" (Jörg Menke-Peitzmeyer).

Als Gastregisseurin inszeniert Derksen schon seit Jahren regelmäßig in Frankfurt, Stuttgart und Mannheim: "Heinrich V", "Die Kleine Meerjungfrau", "Iphigenie Königskind", "Koffer auf Reise", "Ronja Räubertochter", "Mariken". Fürs Junges Ensemble Stuttgart inszenierte undentwickelte sie "KING A" (Augenblickmal und Berliner Brüder Grimm Preis 2007) und "Expedition Peter Pan".